Wolfener Pokalturnier

Wolfen; jsch. Die SG Chemie Wolfen richtete am 17.09.2016 nun schon zum 65. mal das ORWO-Pokal-Turnier aus. Die Kinder und Jugendlichen von der U9 bis U15 vom Motor-Halle- Judoteam wollten sich diesen Wettkampf nicht entgehen lassen. Von den eigentlich 6 gemeldeten Teilnehmern mussten leider Cay und Annique krankheitsbedingt zu Hause bleiben (Gute Besserung!). Thor Arne Beyer, Bruno Kilian, Till Emil Rothmann und Johann Schwenke zeigten der Konkurrenz, dass man die Motoraner niemals unterschätzen sollte. Bei 110 Teilnehmern, aus 11 sächsischen bzw. sachsenanhaltinischen  Vereinen, setzten sich unsere Kinder einmal mehr sehr gut in Szene.

Als Jüngster in seiner Gruppe bis 24,3kg erkämpfte sich Johann Schwenke, mit insgesamt  4 Kämpfen, den dritten Platz. Dabei bewies er einmal mehr, dass er durch Kraft und Technik besonders am Boden kaum zu schlagen ist.

Zeitgleich startete Till Emil Rothmanns Gewichtsklasse bis 27,4kg. Till bemerkte gleich, dass seine Gegner seit den letzten Wettkämpfen ordentlich trainiert und Einiges dazu gelernt haben. Dennoch konnte er sich in allen Kämpfen ebenfalls meist durch eine Festhalte mit Ippon durchsetzen. Damit  sicherte er sich den 1 Platz.

Bruno Kilian, der offensichtlich von dem ein oder anderen in der Gruppe bis 50 kg unterschätzt wurden, spielte seine gesamte Routine ab. Er zeigte wahre  Größe mit einem Feuerwerk an perfekten Angriffstechniken und erkämpfte sich souverän ebenfalls den 1 Platz.

Thor Arne Beyer, der leider in seiner Gewichtsklasse bis 55 kg keinen Gegner hatte, sollte trotzdem auf seine Kosten kommen. Er startete in Brunos Gewichtsklasse. So war es nicht verwunderlich, dass die beiden ein langes und hart umkämpftes Duell austrugen. Alle weiteren Gegner besiegte Thor Arne nicht nur durch seinen Gewichtsvorteil, sondern zeigte einmal mehr, auf welchem Niveau die Motoraner Wettkämpfe bestreiten. 1 Platz auch für ihn.

Rundum war es wieder ein sehr schönes, sehr gut organisiertes Turnier. Danke an alle Ehrenamtlichen!

Außerdem möchten wir auf diesem Weg die besten Genesungswünsche an unseren Trainer Herr Theuerkorn richten!!!