19.10.2019: Köthen

Köthen;jsch: Der Köthener SV lädt uns schon seit einiger Zeit zum Turnier. Mittlerweile wird die Nachfrage vieler Vereine immer größer und die kleine Halle kommt an ihre Grenzen. Doch dank ausgezeichneten Organisationsvermögens werden immer wieder neue Lösungen gefunden. Da werden einfach neue Räume zur Wettkampffläche dazu gefügt. So fanden 137 Judokas samt Eltern, Betreuer und jede Menge Coaches aus 17 Vereinen Platz, um dieses Turnier zu genießen.

Den Anfang machte mal wieder unser jüngstes Nachwuchstalent Alina Richter (U9 | -32kg). Sie sollte sich ausschließlich gegen Jungs durchsetzen. Auch wenn sie es ihr diesmal ganz schön schwer gemacht haben, wird Alina immer besser und stärker. Sie hat sich schon längst einen festen Platz bei unseren Leistungsträgern gesichert und repräsentiert leider diesmal allein unseren U9-Nachwuchsbereich mit einem sehr guten 3. Platz.

Auch noch ganz frisch aber nicht weniger talentiert traten unsere beiden Leichtgewichte Ben Cisewski und Nic Du Bois (U11 | -25kg) in einer Gruppe gegen einander an. Auch wenn das beim Wettkampf bedeutet, dass Einer gegen den Anderen gewinnt, ist es für das Training die beste Kombination, um schnell und sicher neue Techniken zu lernen. Von Beiden werden wir sicher in Zukunft noch oft schöne Kämpfe sehen. Diesmal durften sich beide den 3. Platz teilen.

Bei Emil Engers (U11 | -31kg) macht es besonders viel Spaß, als Coach an der Tatami zu stehen, weil er einfach Spaß hat. Und diese Freude am Wettkämpfen zahlt sich aus. Auch er erkämpfte einen weiteren 3. Platz fürs Team.

Komplettiert wurde dieser Erfolgsjahrgang (2010) durch Max Gumpert (U11 | -31kg). Trotz gleicher Gewichtsklasse wie Emil, startete Max in einer eigenen Gruppe. Es war der Tag der 3. Plätze. Da machte auch er keine Ausnahme.

Sein großer Bruder Paul Gumpert (U11 | -39kg) stellte das Familienduell auf Unentschieden. denn auch er lieferte einen weiteren 3. Platz.

Wenn der erste Kampf gut läuft, läuft auch der ganze Wettkampf gut. Das kann man bei Erwin Luda (U11 | -28kg) besonders schön beobachten. Zum sechsten Mal hieß es in der U11 Platz 3 für die SG Motor Halle.

Mit dem 1. Platz in der U11 setzte Johann Schwenke (U11 u. U13 | -34kg) noch einen drauf. Damit konnten sich unsere jungen Judokas den 3. Platz in der U11 Mannschaftswertung sichern. Darüber hinaus startete Johann noch in der U13. Er kam mit jedem Kampf besser ins Turnier, dominierte seine Gegner und holte sich auch in der U13 den 1. Platz.

Linda Kilian (U13 | -35kg) musste zwar nicht wie Alina gegen Jungs antreten, aber auch sie hatte mit nur einer Gegnerin leider wenig Möglichkeiten, ihr ganzes Können zu zeigen. Im „Best of Three“ setzte sie sich zweimal durch und holte einen weiteren wichtigen 1. Platz für die Mannschaftswertung.

Im Anschluss setzte sich Till Emil Rothmann (U13 | -37kg) ebenfalls in all seinen Kämpfen durch.

Cay Daoud Kraft (U13 | -50kg) ist dafür bekannt, dass er sich gern ein paar Techniken aussucht, die er dann im Wettkampf aus verschiedenen Ausgangssituationen ansetzt. Diesmal war es der Uchi-mata, der ihm zum Sieg verhalf. Zusammen holten sie auch noch den 2. Platz in der U13 Mannschaftswertung.

Mit diesen jungen Judokas ist die SG Motor Halle auch in Zukunft sehr gut aufgestellt. Möglich machen das nicht nur die Trainer, sondern vor Allem die Eltern, denen ein Dank gebührt. Auch in Köthen wurde unser Coach Sven wieder tatkräftig durch die mitgereisten Eltern unterstützt. Danke dafür!!!