01.05.2019: Sachsen Anhalt Randori

Es ist zu einer lieb gewonnenen Tradition geworden, dass die Judokas am
Tag der Arbeit, dem Aufruf zu dieser besonderen Trainingseinheit folgen.
Neben Gästen aus Tschechien fanden 100 Judokas aus 13 Vereinen und 5
Bundesländern den Weg.
Ab 9 Uhr starteten Erwin, Johann, Till, Cay, Matteo, Dominik, Johannes,
Ina, Hilkka, Yves, Lars, Maik und Dirk mit einer Erwärmung und
anschließendem Technikteil.
Dann hieß es Kondition beweisen bei 12 Runden Standkampf.
Nach einer gut organisierten und leckeren Mittagspause kämpften wir im
Boden weiter.
Gut ausgepowert und mit einigen kleineren Blessuren ging es nach Hause.
Leider verletzte sich Dominik in seinem ersten Kampf so schwer, dass wir
der Notaufnahme noch einen kurzen Besuch abstatteten. Auf diesem Weg
wünschen wir ihm gute und schnelle Genesung.
Vielen Dank an SG Friesen Naumburg für die tolle Organisation und
schnelle Hilfe mit Eisspray und Cold Packs.